Roman Michael Holzner

Leitung PhysioPoint, Physiotherapeut - PhysioPoint Mainz & Wiesbaden

arbeitet in der Hauptsache manualtherapeutisch, sowie als sektoraler Heilpraktiker (Physiotherapie) im PhysioPoint Mainz und Wiesbaden. Er betreut außerdem die Leichtahletiknationalmannschaft.

Außerdem:
auch als Physiotherapeut für Pferde ist er gleichermaßen für Sport- und Freizeitpferde sehr gefragt. www.horse-in-motion.eu

Kaja Schäfer

Physiotherapeutin – PhysioPoint Wiesbaden

betreut als Physiotherapeutin unsere Patienten in Wiesbaden. Manuelle Lymphdrainage, Manuelle Therapie und Kinesio Taping gehören ebenfalls zu ihren Qualifikationen.

Außerdem:
Auch Kaja ist Physiotherapeutin für Pferde, ambitionierte Dressurreiterin und betreut die Jugend im Vielseitigkeits-Reitsport.

Kim Kühner

Physiotherapeutin - PhysioPoint Mainz

arbeitet physiotherapeutisch im Mainzer Praxisstandort und bildet sich aktuell zur Osteopathin fort.

Außerdem: Kim ist ambitionierte Reiterin.

Altay Kilic

Physiotherapeut - PhysioPoint Wiesbaden

arbeitet im physiotherapeutischen Bereich in unserem Standort in Wiesbaden. Nebenbei absolviert er ein Studium im Bereich Sportmanagement.

Außerdem: Altay spielte in der Jugend erfolgreich Fußball in Mainz, Bingen und Offenbach.

Lena Höschen

Physiotherapeutin - PhysioPoint Wiesbaden

unterstützt derzeit unser Team am Standort Wiesbaden. Sie ist Physiotherapeutin und macht gerade ihren Bachelor in Gesundheit&Pflege.

Außerdem: Lena ist eine talentierte Läuferin und verbringt gerne Zeit auf der Laufbahn. 

Michaela Krining

Buchhaltung, Backoffice

ist für alle administrativen Aufgaben in der Praxis zuständig.  

Online

Terminvereinbarung

Hier klicken >

telefonische

Terminvereinbarung

Mainz: 06131 - 229844

dienstags und donnerstags 09:00 bis 12:00 Uhr und jederzeit gerne per email an info@physio-point.net

Wiesbaden: 0611 - 88093326

Termine müssen bis 24 Std. vor dem Termin telefonisch abgesagt werden, ansonsten wird Ihnen der Termin in Rechnung gestellt.

Kassenpatienten: Die Verordnung ist 28 Tage nach Ausstellung gültig (ausser der Arzt hat angekreuzt, dass ein dringlicher Handlungsbedarf besteht, dann 14 Tage) und darf nur 10 Tage unterbrochen werden. Die Krankenkasse erhebt pro Rezept eine Zuzahlungsgebühr.

Privatpatienten: Die Behandlungskosten entsprechen nicht immer den Erstattungssätzen/Beihilfesätzen.